Alexander Fischer

WEBDESIGN & PROGRAMMIERUNG

Das bin ich

Dresden "meine Heimat"

Geboren wurde ich am 13. März 1980 in der wohl schönsten Stadt der Welt. Hier ging ich zur Schule und machte meinen Abschluss bevor ich für meine  Ausbildung nach Thüringen ging. 

Thüringen Berlin und wieder Thüringen

1996 begann meine Ausbildung in Thüringen, in der "Weltstadt" Niedersachswerfen. 

Nach Abschluss meiner Lehrausbildung und einem Jahr Bundeswehr in Berlin begann ich ein Studium der Personal- und Betriebswirtschaft mit Hauptaugenmerk auf Personalreferenz und Unternehmensführung für Kleine und Mittlere Unternehmen. Mit erfolgreichem Abschluss gründete ich am 01. März 2003 mein eigenes Unternehmen und betreute zu Beginn einige Unternehmen die während meines Studiums schon auf mich aufmerksam wurden.

Einer neuen Niederlassung oder einem neu gegründeten Unternehmen zu einer funktionsfähigen Struktur zu verhelfen war jedes Mal eine Herausforderung an mein Organisationstalent und nicht selten mit einiger „Pionierarbeit“ verbunden. All das war jedes Mal eine enorme Herausforderung aber auch ein Ansporn an mich selbst und nur so konnte ich mein Organisationstalent unter Beweis stellen. Ein weiteres wichtiges Kriterium in meinem beruflichen Alltag ist Suche nach geeignetem, qualifizierten und motivierten Personal, denn ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter motiviert und qualifiziert sind.

Neben meinem Engagement für meine Kunden und nicht zuletzt für mein eigenes Unternehmen investiere ich viel Zeit und Energie in die Jugendarbeit als Geschäftsführer der „Jungen liberalen Nordhausen“. 

Ich liebe die Arbeit mit und für Menschen und das ist immer mein Haupt-Motivationsfaktor, des weitren wirke ich gern bei Veränderungen oder bei der Entstehung von etwas ganz Neuem mit. Für mich ist die Praxis das beste Lehrinstitut und es gibt für mich nichts spannenderes als die Begegnung mit Menschen, besonders die Momente, in denen ich den Menschen authentisch begegne, in denen alle Oberflächlichkeiten des Alltags zur Seite treten